Die Pumpe springt nach der Winterpause nicht an

Es kommt vor, dass die Pumpe, die im vergangenen Sommer noch einwandfrei lief, nach der Winterpause nicht wieder anläuft, obwohl sie eingeschaltet ist und der Stecker in der Steckdose steckt.

 

Für gewöhnlich ist es nur eine Kleinigkeit. Die Ablagerungen im Wasser können über den Winter eingetrocknet sein und die Pumpe etwas "verkleben". Dann hilft es meist, die Pumpenwelle über das Lüfterrad ein wenig zu bewegen. Meist merkt man einen kleinen Widerstand und plötzlich dreht es sich wieder ganz einfach.

Dazu empfehlen wir, die Pumpe vom Stromnetz zu trennen, um ein ungewolltes Anlaufen zu verhindern. Nach der Demontage des Lüfterdeckels läßt sich der Lüfter mit der Hand einfach bewegen.

Nach dem Abbauen des Lüfterdeckels auf der Motorseite kann man die Welle mit Hilfe des Lüfterrades leicht bewegen und leichte Blockierungen lösen.

Sollte das Lösen der Welle nicht so einfach sein, sollte geprüft werden, ob die Pumpe eventuell einen Frostschaden hat oder gar heiß gelaufen ist und so das Laufrad im Gehäuse verklemmt ist.

Zum Frostschaden gibt es einen ausführlicheren Beitrag hier.

Um diese Schäden zu beheben, ist der Austausch des kompletten Innenlebens mit Ejektor und ggf. Spannband notwendig.

Sollten beide vorgenannten Fälle nicht zutreffen, können noch die Motorlager die Ursache für eine Blockade oder Schwergängigkeit sein.

Der Austausch der Kugellager kann durchaus Abhilfe schaffen, jedoch ist der Motor von einer Fachkraft zu prüfen. Zu den Kugellagern muss auch die Wellenabdichtung bei der Reparatur getauscht werden, da diese nach einer Demontage nicht wieder dicht wird.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Thomas Steinke (Dienstag, 17 April 2018 20:40)

    Meine Grundvos JP6 ist trotz des Steuergerätes PM 1 heißgelaufen.Warum ? Die Pumpe hat sich nicht selbstständig ausgeschaltet warum ? Vorher 1200 Liter gefördert dann Wasserhahn geschlossen.Trotzdem nicht ausgeschaltet leider zuspät gesehen. Kondensator absolut ok .Kein Defekt zusehen oder zuriechen. Die Kupfer drähte im innerin sind geruchlos .Kein Verbrennungsgeruch.Laufrad ist schwergängig aber mit der Hand zudrehen.Der Motor beim einschalten summt nur .Sonst keine Reaktion.Keine Verunreinigungen im Edelstahlgehäuse. Pumpe 4 Jahre alt und super geflegt und ohne Frosteinwirkungen.Sehr geehrte Damen und Herren könne Sie mir weiterhelfen.Über eine hilfreiche Antwort würde ich mich sehr freuen und verbleibe mit bessten Grüßen aus Lübeck.

  • #2

    Danja Binek - Pumpen Binek GmbH (Donnerstag, 19 April 2018 12:55)

    Herr Steinke,
    warum der PM1 nicht abgeschaltet kann ich nur mutmaßen. Eine Fehlfunktion kann natürlich nicht ausgeschlossen werden. Wenn die Pumpe heiß gelaufen ist kann sie das Innenleben der Pumpe verformen und zu der Schwergängigkeit führen. Hierzu gibt es auch einen Blogeintrag. Bitte kontrollieren sie den Ejektor. Vielleicht ist das die Ursache.
    Mit freundlichem Gruß

    Danja Binek